Suche:
Quicklinks:

18.04.2017: Pressemitteilung

Zur Verbesserung der Straßen in Radevormwald werden voraussichtlich ab Dienstag, 18.04.2017, die Gemeindestraßen für die Erstellung des digitalen Straßenkatasters vermessungstechnisch erfasst.

Die Erfassung erfolgt mit Hilfe einer mobilen Vermessungstechnik auf einem speziell ausgestatteten Kraftfahrzeug. Mehrere Kameras dokumentieren dabei gleichzeitig den Straßenraum und nehmen den jeweiligen Zustand fotomesstechnisch auf.

Hierbei werden auch Objekte im Straßenrandbereich wie zum Beispiel Poller, Hydranten und Verkehrsschilder erfasst. Die Kameras richten sich ausschließlich auf die Straßen und Gehwege. Alle fünf Meter werden Fotos von einem Abschnitt gemacht. Dies ist für die nachträgliche Verarbeitung notwendig.

Die ermittelten Angaben stehen später ausschließlich der Stadt Radevormwald zur Verfügung.

Mit dem entstehenden Straßenzustandskataster kann die Stadt zukünftig Maßnahmen zur Unterhaltung, Sanierung und Erneuerung besser planen, Prioritäten einfacher setzen und Kosten schneller ermitteln.

Um Missverständnissen vorzubeugen, möchte die Verwaltung hierüber vorab informieren.