Suche:
Quicklinks:

07.03.2018: Folgeschäden an Bäumen durch Sturmtief Friederike

Nachdem Sturmtief Friederike Anfang des Jahres gewütet hat, zeigen sich in den laufenden Baumkontrollen immer wieder Schäden. So wurde letzte Woche der Bereich um einen alten Ahorn im Grünzug Dietrich-Bonhoeffer-Straße weiträumig abgesperrt.

Der Baum hat aufgrund der zurückliegenden Starkwindereignisse massive Einrisse an den Hauptankerpunkte der Stämmlinge davongetragen. Die handbreiten Risse an den Stämmlingen ziehen sich durch den Stammbereich auf einer Länge von über 100 cm. Diese Schädigung ist irreparabel und kann langfristig zu einem Baumbruch führen.

Nach umfassenden Untersuchungen der Baumschäden und der Hinzuziehung eines Baumgutachters wurde entschieden den Baum zu Fällen. Zur Herstellung der Verkehrssicherheit ist die Beseitigung des Charakterbaumes leider unumgänglich. Damit der Verlust kompensiert werden kann, erfolgen umfangreiche Ersatzplanzungen möglichst vor Ort im dortigen Grünzug. Eine neue Pflanzplanung für den Bereich ist in Arbeit. Die Entfernung des Gefahrenbaumes erfolgt noch diese Woche.

Ansprechpartner: Herr Kozinski, Tel. 606-150