35 - Älteres Haus
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Lärmaktionsplan

Lärmaktionsplan – Stufe I: B 229, Teilabschnitt Kölner Straße bis Bahnhofstraße

Das "Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm" vom 24.06.2005 verpflichtet die Kommunen zur Erstellung strategischer Lärmkarten sowie darauf aufbauender Lärmaktionspläne einschließlich der Information der Öffentlichkeit. Die Richtlinie ist im Jahr 2005 in das Bundesimmissionsschutzgesetz in nationales Recht umgesetzt worden.
Lärmaktionspläne sind (zunächst in einer ersten Stufe) in der Umgebung von Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 6 Mio. Kraftfahrzeugen pro Jahr aufzustellen. Die Pflicht zur Erstellung von Lärmaktionsplänen ist an sog. Auslösewerte geknüpft, die als sehr hohe Belastung definiert werden. Sie liegen bei ≥ 70 dB(A) über 24 Stunden bzw. ≥ 60 dB(A) für die Nachtzeit (22 Uhr - 6 Uhr). Eine sehr hohe Belastung liegt nach der Kartierung der Landesanstalt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) in Radevormwald nur auf dem innerörtlichen Streckenabschnitt der B 229 zwischen den Einmündungen Kölner Straße und Bahnhofstraße in die B 229 vor.
Die Stadt Radevormwald hat auf Grundlage der Lärmkarten einen Lärmaktionsplan erarbeitet, der ein Konzept zur Bewertung und Bekämpfung des Umgebungslärms festlegt. Der Lärmaktionsplan entfaltet keine direkte Rechtswirkung für die Bürgerinnen und Bürger bzw. die Eigentümerinnen und Eigentümer im Geltungsbereich.
Der Rat der Stadt Radevormwald hat in seiner Sitzung am 22.03.2011 den Lärmaktionsplan als Handlungskonzept bzw. planerische Grundlage zur Reduzierung und Vermeidung von Umgebungslärm beschlossen.
Der Lärmaktionsplan der Stadt Radevormwald ist hier abrufbar:

 

Lärmaktionsplan der Stadt Radevormwald

Lärmaktionsplan – Stufe II: B 229, restliche Abschnitte

In einer zweiten Stufe sind Lärmaktionspläne auch für Hauptverkehrsstraßen mit einer Verkehrsbelastung von mehr als 3 Mio. Kraftfahrzeugen aufzustellen, soweit die o.g. Auslösewerte überschritten werden. Dies betrifft auch die restlichen Streckenabschnitte der B 229 im Stadtgebiet.
Der Rat der Stadt Radevormwald hat in seiner Sitzung am 18.03.2014 den Lärmaktionsplan – Stufe II beschlossen. Dieser enthält auch die Ergebnisse der 1. Stufe der Lärmaktionsplanung.
Der Lärmaktionsplan – Stufe II der Stadt Radevormwald ist hier abrufbar:
 

Lärmaktionsplan – Stufe II

 

Ansprechpartner:

Elisabeth Böhmer
Stadtplanung und Umwelt
Telefon: 02195/606-188
E-Mail: elisabeth.boehmer@radevormwald.de

Sebastian Krone
Stadtplanung und Umwelt
Telefon: 02195/606-165
E-Mail: sebastian.krone@radevormwald.de
 

Weitere Informationen zum Thema Umgebungslärm sowie aktuelle Lärmkarten stehen auch auf der Internetseite http://www.umgebungslaerm.nrw.de/ des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

Aktuell

12.06.2019: Ferienspaß 2019 - Das Heft zum Download!

Ab sofort in der Bücherei erhältlich: Das Ferienspaßheft 2019. Anmeldung findet ab 10 Uhr am Montag, 17.6.2019 in der Stadtbücherei statt. weiter


12.06.2019: Vorlese-Aktion in der Stadtbücherei

Samstag, 29. Juni 2019, 11.00 Uhr – ca. 11.45 Uhr: Vorlesezeit in der Stadtbücherei: “The Snail and the Whale“ (Deutscher Titel: „Die Schnecke und der Buckelwal“). Autorin: Julia Donaldson; Illustrationen: Axel Scheffler. In deutscher und englischer Sprache – mit Jutta Wichert-Schwiergolik vom Mortimer English Club! weiter


07.06.2019: Ferienspaß

„Es ist wieder soweit: Das Ferienspaß-Heft der Jugendförderung des Jugendamtes Radevormwald für die Sommerferien ist fertig und ab Dienstag, 11.6.2019 in der Stadtbücherei erhältlich. Die Anmeldung startet Montag, 17.6.2019 um 10.00 Uhr in der Stadtbücherei. An diesem Tag ist die Anmeldung durchgehend bis 18.00 Uhr besetzt. weiter


05.06.2019: Fundsachen Mai 2019 - Unterkiefer sucht Oberkiefer

Neuzugänge im Fundbüro weiter


11.06.2019: Büchereikino

Die Stadtbücherei bietet wieder ein Büchereikino an: Am Dienstag, den 11.06.2019. Beginn 15.00 Uhr, Mehrzweckraum im Bürgerhaus (Eingang durch Stadtbücherei). Eintritt frei. Für Kinder ab 6 Jahren. Auch Erwachsene sind herzlich willkommen. Wir bitten auf das Mitbringen von Essbarem zu verzichten. weiter


03.05.2019: Schützen- und Heimatfest in der Zeit von Freitag, 14.06.2019, bis Montag, 17.06.2019, in Radevormwald

Verkehrsregelnde Maßnahmen von Montag, 10.06.2019, bis Dienstag, 18.06.2019 Veranstaltungsfläche: Fußgängerzone Marktplatz. Kaiserstraße vom Marktplatz bis zur Einmündung Poststraße. Schlossmacherplatz. Hohenfuhrstraße zwischen den Einmündungen Kotten- und Kaiserstraße Hohenfuhrparkplatz. Ost-, und Schützenstraße. weiter


28.05.2019: Pressemitteilung: Kleine Forscher

Die städtische Kindertagesstätte „Sprungbrett“ aus Bergerhof (Herderstraße) hatte erstmals mit dem lokalen „Haus der kleinen Forscher-Netzwerk“ (:metabolon/Oberbergischer Kreis) zu einem „Tag der kleinen Forscher“ eingeladen. Es galt zu feiern, forschen und entdecken. Zu diesem Fest hatte sich hochkarätiger Besuch angesagt. Es kamen Dr. Carsten Brodesser, MdB für den Oberbergischen Kreis, Landrat Jochen Hagt, Bürgermeister Johannes Mans, Monika Lichtinghagen-Wirths (Bergischer Abfallwirtschaftsverband (BAV), :metabolon), Schulamtsleiter Jürgen Funke und Johanna Holst vom Vorstand der Hans Hermann Voss-Stiftung aus Wipperfürth. weiter


28.05.2019: Verwaltung wirbt beim „Tag der Ausbildung“

Als Schirmherr hat Bürgermeister Johannes Mans am vergangenen Samstag den „Tag der Ausbildung“ eröffnet. Bei einem Rundgang begrüßte er die Vertreter der zahlreichen Aussteller an den einzelnen Ständen in der Aula der Grundschule Stadt. weiter


28.05.2019: Pressemitteilung: Dank an die Wahlhelfer

200 Personen aus vielen Bereichen der Bevölkerung und der Stadtverwaltung haben am vergangenen Sonntag die Europawahl in Radevormwald ermöglicht. weiter


16.05.2019: Pressemitteilung: Sekundarschüler beim Bürgermeister

Bürgermeister Johannes Mans hat Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Rade, meine Stadt“ aus der Sekundarschule als Gäste im Rathaus empfangen. Die Gruppe aus Schülern der Stufen fünf bis sieben hatte zuvor bereits einen Stadtrundgang unternommen und die Stadtbücherei und das Heimatmuseum besucht. Informationen gab es zum Stadtesel, den Künstlerin Cindy Kuhn-Chuang vor einigen Jahren gebaut und bemalt hatte, und zum auf die Wand aufgesetzten Stadtzeichen, den vier Kirchtürmen. weiter