Der belebte Marktplatz im Winter
Hauptnavigation

04.10.2018: Pressemitteilung der Stadt Radevormwald zum Großbrand im Gewerbegebiet Mermbach

Vorsorge- und Verhaltensinformation nach Vorliegen der Probenauswertungen – kein Gefahrenpotential Nach dem Großbrand 20.09.2018 im Gewerbegebiet Mermbach haben beteiligte Behörden des Landes und Kreises Umwelt- und Bodenmessungen vorgenommen. Es wurden vorsorglich Warn –und Verhaltensinformationen herausgegeben.

Nach Vorliegen der Untersuchungsergebnisse kann nun mitgeteilt werden, dass kein nennenswertes Gefahrenpotential festgestellt wurde.
Somit sind im Hinblick auf die Ernte und die Weiterverarbeitung landwirtschaftlicher Produkte, Gemüse und Obst keine besonderen Maßnahmen erforderlich, der Verzehr ist uneingeschränkt möglich.
Aus Vorsorgesicht ist gründliches Waschen, Putzen und/oder Schälen jedoch ratsam. Bearbeitungsreste können kompostiert werden.
Stark beaufschlagtes und dadurch ungenießbar erscheinendes Obst oder Gemüse sollte mit dem Hausmüll entsorgt werden.
Im Übrigen gelten aus Vorsorgegründen für die Bereiche, über die die Rauchwolken gezogen sind, weiterhin folgende Vorsichtsmaßnahmen:
- Brandverwehungs-Materialien sollten eingesammelt (Handschuhe tragen) und mit dem Hausmüll entsorgt werden
- Durch Brandpartikel oder –rückstände sichtbar verschmutzte Kinderspielflächen sollten gereinigt und bei Sandkästen ggf. die oberste Schicht abgetragen und mit dem Hausmüll entsorgt werden.
Für eventuelle Nachfragen steht das Ordnungsamt als Ansprechpartner zur Verfügung unter Tel. 02195 606302 oder -303 oder per E-Mail unter ordnung@radevormwald.de, unter Angabe der Kontakt- und Grundstücksdaten.

Aktuell

11.12.2018: Pressemitteilung:Zweiter Bescheid zum Umbau der Innenstadt

Eine weitere positive Nachricht erreichte jetzt die Stadt Radevormwald. Nur wenige Tage nach Erhalt des ersten Bescheids der Bezirksregierung zur geplanten, zweiten Phase des Umbaus der Innenstadt erreichte sie jetzt auch der zweite Teil der Projektförderung. weiter


05.12.2018: Pressemitteilung

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass das Rathaus und das Jugendamt (Nebenstelle Kaiserstraße) vom 24.12.2018 bis einschließlich 01.01.2019 geschlossen sind. weiter


04.12.2018: Pressemitteilung der Stadt Radevormwald

Regierungspräsidentin Gisela Walsken überreichte in der vergangenen Woche an 52 Städte und Gemeinden insgesamt 71 Zuwendungsbescheide, darunter auch an Radevormwald. „Ich freue mich sehr, dass die Fördergelder des Städtebaus den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Lebensqualität in unseren Städten, Orten und Gemeinden deutlich verbessern werden“, betonte die Regierungspräsidentin. Bürgermeister Johannes Mans nahm den Förderbescheid für Radevormwald in Köln entgegen. Ziel der geförderten Projekte sind unter anderem die Sanierung von Schulbauten, Spielplätzen, Kulturzentren, Sportstätten und die Neugestaltung von innerstädtischen Straßen, Plätzen und Grünflächen. Hiermit wird die Entwicklung von Städten und Gemeinden ein weiteres Stück vorangebracht. weiter


02.12.2018: Drei Weihnachtsbäume und Festtagsfahnen

Mitarbeiter des Betriebshofes haben zum 1. Advent in der Innenstadt parallel zur Montage der Adventsbeleuchtung durch die Werbegemeinschaft „Rade lebt“ und den Heimat- und Verkehrsverein (HVV) wieder drei Weihnachtsbäume aufgestellt. weiter


30.11.2018: Vorschulkinder schmücken Baum im Rathaus

14 Vorschulkinder der städtischen Kindertageseinrichtung „Sprungbrett“ aus Bergerhof haben unter Anleitung der beiden Erzieherinnen Christel Hasse und Heike Häußler den Weihnachtsbaum im Rathaus an der Hohenfuhrstraße geschmückt. Im „Blauen Salon“, erste Etage, können sich bis nach Weihnachten die Teilnehmer zahlreicher Sitzungen und Besucher des Standesamtes an dem schönen Baum erfreuen. weiter


28.11.2018: Einzelhandelsflächen werden aufgenommen

Im Zuge der Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes und der Überprüfung der städtebaulichen Verträglichkeit von Einzelhandel werden seit Montag die Einzelhandelsflächen in der Stadt neu erfasst. Burkhard Klein, Leiter der Bauverwaltung, erklärt dazu: „Die Mitarbeiter des Büros Junker und Kruse haben von uns Kartierausweise erhalten, damit sie die Flächen erheben können.“ Die erhobenen Einzeldaten werden nicht veröffentlicht und unterliegen dem Datenschutz. weiter


07.12.2018: Vorlesezeit in der Stadtbücherei

Vorlesezeit in der Stadtbücherei: The Story with Gisbert – the funny giraffe! In deutscher und englischer Sprache – mit Jutta Wichert-Schwiergolik vom Mortimer English Club! weiter


15.11.2018: Vollsperrung der Uelfestraße

Aufgrund notwendiger Baumfällarbeiten muss die Uelfestraße zwischen den Einmündungen Neustraße und Uelfe-Wuppertal-Straße, L 414 am Donnerstag, 15.11.2016, ab 7:00 Uhr voll gesperrt. weiter


14.11.2018: Vollsperrung der Kottenstr./Ostraße

Aufgrund von Gewährleistungsarbeiten wird die Kottenstraße ab der Einmündung Burgstr. voraussichtlich ab dem Mittwoch,14.11.2018 voll gesperrt. weiter


08.11.2018: Stadtverwaltung warnt vor „Kanalhaien“

In den vergangenen Tagen erreichten das Technische Bauamt immer wieder Anrufe verunsicherter Bürger. Sie berichteten von einer Firma, die angeblich im Auftrag der Stadt unterwegs sei, um Dichtheitsprüfungen an privaten Abwasserleitungen durchzuführen. Besagtes Unternehmen wollte die Grundstückseigentümer überreden, kostenpflichtige Verträge für die Untersuchung abzuschließen. weiter