Der belebte Marktplatz im Winter
Hauptnavigation

25.10.2018: Informationstag für Familien im Oberbergischen Kreis in Gummersbach Beruf, (Wieder-) Einstieg, Kinder, Pflege, Rente uvm.

Informieren Sie sich zum beruflichen (Wieder-)Einstieg, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und vielem mehr am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, zwischen 14 und 18 Uhr im Rahmen des Informationstags für Familien. Dieser findet statt in den Räumlichkeiten der AGewiS, Akademie für Gesundheitswirtschaft und Senioren, Steinmüllerallee 11, 51643 Gummersbach. Als Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Oberberg, der Agentur für Arbeit und dem Netzwerk W organisieren wir den Informationstag für Familien in Oberberg.

 „Der Informationstag bietet die einmalige Gelegenheit, sich an einem Ort bei den verschiedensten Beratungsstellen sowie Institutionen in ungezwungener Atmosphäre umfassend zu informieren und an verschiedenen Vorträgen teilzunehmen“, Beate Fiedler, Wirtschaftsförderung.  Informationen, Beratung und Vorträge rund um die Berufstätigkeit stehen dabei im Mittelpunkt. Die Angebote sind vielfältig und kostenfrei.

An Informationsständen beraten Expertinnen und Experten zu den Themen Wiedereinstieg in den Beruf, Karriereplanung, Bewerbung, Stellensuche, Ausbildung, Weiterbildung, Existenzgründung, Fördermöglichkeiten, Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen, Einschränkungen im Beruf u.v.m.

Die Begrüßung durch den Landrat Jochen Hagt, findet um 14 Uhr statt.

Im Anschluss, beginnt ab 14.45 Uhr das Vortragsprogramm mit Themen 

  • Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

  • Rente im Alter

  • Tipps und Tricks für die tägliche Auszeit

  • Arbeit und Pflege

  • Kinderbetreuung von A bis Z

Auch dieses Jahr können wieder besondere Angebote wie Styling sowie professionelle Bewerbungsfotos  in Anspruch genommen werden. Sie erhalten dort individuelle Tipps und Tricks zum typgerechten professionellen Auftreten für den beruflichen Erfolg.

Expertinnen und Experten checken gerne Ihre Bewerbungsunterlagen.

Darüber hinaus wird es eine liebevolle Betreuung für Kinder bis zum 10. Lebensjahr geben.

Familien aus allen Städten und Gemeinden des Oberbergischen Kreises sind eingeladen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass Sprachmittler (arabisch, französisch, russisch und türkisch) für Sie vor Ort.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Eintritt ist frei.

Eigens zwei Busshuttle von Radevormwald über Wipperfürth bis Gummersbach sowie Waldbröl über Wiehl bis Gummersbach und zurück sind eingesetzt. Auch diese Fahrt ist kostenfrei. Da das Platzkontingent begrenzt ist, bitten wir für den Busshuttel um Anmeldung.

Kontakte:

Wirtschaftsförderung, Frau und Beruf, Oberbergischer Kreis,

Beate Fiedler, Tel. 02261 / 88-6809;

Unterstützt wird der Frauen-Informationstag vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie Netzwerk W

Hier finden Sie den Flyer als Download

Aktuell

30.01.2019: Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten: „Wie kann offen mit Kindern über Sterben und Tod gesprochen werden?“

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Radevormwald Juliane Dyes lädt alle Interessierten zu der Veranstaltung „Wie kann offen mit Kindern über Sterben und Tod gesprochen werden?“ am Mittwoch, den 30.01.2019, um 20.00 Uhr, in den Mehrzweckraum des Bürgerhauses in der Schloßmacherstr. 3-5 ein. weiter


04.02.2019: Vorlesezeit in der Stadtbücherei

Bilderbuchkino: „7 grummelige Grömmels und ein kleines Schwein“ (Autorin: Iris Wewer) Mitten in der Nacht schleicht das kleine Schwein – einfach so aus Neugier – in das weiße Haus, und legt sich aufs Sofa. Was es nicht ahnt: in dem Haus wohnen die großen, gefräßigen Grömmels. Und die sind nicht erfreut über den Besuch. Aber große Zähne und lange Krallen machen einem kleinen Schwein doch keine Anst!! Oder?? weiter


16.01.2019: Laufende Gespräche

Auch im Jahr 2019 bietet die Gleichstellungsbeauftragte, Juliane Dyes, jeden dritten Mittwoch im Monat „Laufende Gespräche“ an. Dabei handelt es sich um eine ca. zweistündige Wanderung für Frauen. Die fachkundige Leitung übernimmt Ingeborg Harnischmacher. weiter


08.01.2019: Sternsinger in der Stadt unterwegs

Sternsinger der Kirchengemeinde St. Marien und Josef besuchten gestern Mittag einige Häuser in der Innenstadt. weiter


16.01.2019: LEADER Bergisches Wasserland - Infoabend in Radevormwald am 16. Januar 2019

LEADER ist ein Programm für die Förderung von Projekten im ländlichen Raum. Der Verein LEADER Bergisches Wasserland macht am Mittwoch, den 16. Januar 2019 um 18:30 Uhr in Zusammenarbeit mit der Tuspo Dahlhausen einen Infoabend. weiter


19.12.2018: Ehrung für die Jahrgangsbesten

Bürgermeister Johannes Mans und Michael Sallmann, der Geschäftsführer der Industrie- und Handelsammer-Abteilung in Gummersbach, haben im Rathaus die beiden besten Auszubildenden des Jahrgangs 2018, Kevin Querndt und Jonas Rogowski, geehrt. weiter


24.12.2018: Singen am späten Heiligabend auf dem Marktplatz

Eine Tradition wird fortgesetzt: An Heiligabend, 24. Dezember, wird auf Initiative des Stadtkulturverbands auf dem Marktplatz ab 23.15 Uhr gesungen. weiter


13.12.2018: Pressemitteilung: Personalversammlung Rathaus

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass die Büros am Dienstag, den 18.12.2018 ab 12.00 Uhr wegen einer Personalversammlung geschlossen sind. Der Bürgermeister weiter


11.12.2018: Pressemitteilung:Zweiter Bescheid zum Umbau der Innenstadt

Eine weitere positive Nachricht erreichte jetzt die Stadt Radevormwald. Nur wenige Tage nach Erhalt des ersten Bescheids der Bezirksregierung zur geplanten, zweiten Phase des Umbaus der Innenstadt erreichte sie jetzt auch der zweite Teil der Projektförderung. weiter


04.12.2018: Pressemitteilung der Stadt Radevormwald

Regierungspräsidentin Gisela Walsken überreichte in der vergangenen Woche an 52 Städte und Gemeinden insgesamt 71 Zuwendungsbescheide, darunter auch an Radevormwald. „Ich freue mich sehr, dass die Fördergelder des Städtebaus den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Lebensqualität in unseren Städten, Orten und Gemeinden deutlich verbessern werden“, betonte die Regierungspräsidentin. Bürgermeister Johannes Mans nahm den Förderbescheid für Radevormwald in Köln entgegen. Ziel der geförderten Projekte sind unter anderem die Sanierung von Schulbauten, Spielplätzen, Kulturzentren, Sportstätten und die Neugestaltung von innerstädtischen Straßen, Plätzen und Grünflächen. Hiermit wird die Entwicklung von Städten und Gemeinden ein weiteres Stück vorangebracht. weiter