Radevormwald: Kirchtürme und Bäume
Hauptnavigation

E-Car Sharing

Stadtportrait

Stadtkern Gartenhaus500

Radevormwald ist die nördlichste Stadt des Oberbergischen Kreises und eine der am höchsten gelegenen im Regierungsbezirk Köln. Der schwungvolle Titel "Stadt auf der Höhe" deutet nicht nur auf eine Höhe von bis zu 400 Metern über dem Meeresspiegel hin, er drückt auch den berechtigten Stolz der Bürger auf die Wohn- und Lebensqualität aus.

Ein Bild der Innenstadt ist geprägt von vier Kirchtürmen, die sich auf der Stadtsilhouette wiederfinden. Zum Stadtbild gehören auch das aus dem Jahr 1772 stammende Rokoko-Gartenhäuschen im Parc de Châteaubriant, der zur beliebten Aufenthaltsfläche aufgewertete Marktplatz und die Fußgängerflächen rund um die Schlossmacher Galerie. Viel beachtet sind die wechselnden Fahnenausstellungen auf der Mitte des Kreisverkehrs nebenan und die Jugendherberge an der Telegrafenstraße als zweitälteste der Welt.

 

Wupperschleife500Erkennungszeichen von Radevormwald, dessen Name an die frühere Bezeichnung „Rodung vor dem Walde“ angelehnt ist, ist auch die große Wupper-Talsperre, über die zwei Brücken in Richtung Westen führen. Im Norden der Stadt liegt der zweitgrößte Stadtteil, genannt die „Wupperorte“. Krebsöge, Wilhelmstal, Dahlhausen, Vogelsmühle und Dahlerau schlängeln sich am Fluss in Richtung des großen Nachbarn Wuppertal.

Mit 22.700 Einwohnern steht die Stadt für eine vom Mittelstand geprägte Wirtschaftsstruktur. Die beiden großen Gewerbestandorte Mermbach und Ost haben sich als attraktiv für zahlreiche Unternehmen erwiesen. Die Wirtschaftskraft bildet eine solide Grundlage für eine positive langfristige Entwicklung.

Aktuell

Mitteilung des Servicebüros

Aufgrund des in den vergangenen Monaten bewährten Systems sollen für die weniger dringlichen Behördenangelegenheiten mit den städtischen Mitarbeitern weiterhin Termine vereinbart werden. Dieses System vermeidet Wartezeiten bis auf wenige Ausnahmen. weiter


30.07.2021: Unwetterhilfe: 80.000 Euro für betroffene Oberbergerinnen und Oberberger

Bürgerinnen und Bürger können eine finanzielle Unterstützung bis einschließlich zum 13.08.2021 beim Oberbergischen Kreis beantragen. weiter


29.07.2021: Antrag für Soforthilfe "Hochwasser"

Das Land NRW hat am heutigen Tage die Richtlinien für eine Soforthilfe für die vom Hochwasser Geschädigten veröffentlicht. weiter


29.07.2021: Lust zum Treffen auf dem Marktplatz?

Morgen, Freitag, 30. Juli, steigt zwischen 17 und 21 Uhr wieder eine Auflage des beliebten Radevormwalder Feierabendmarktes. weiter


29.07.2021: Zwei Bismarck-Radfilme fürs Stadtarchiv

Der frühere Radevormwalder Norbert Wolff hat dem Stadtarchiv und der IG Bismarck zwei DVDs mit Filmen über Radrennen in Zusammenarbeit mit den Bismarck-Werken überreicht. weiter


29.07.2021: Abriss Nordstraße - Neustart am 4. August

Das Ausschreibungsverfahren ist erfolgreich beendet. weiter


27.07.2021: Ferienspaß 2021

Ferienspaß des Jugendamtes der Stadt Radevormwald 2021 „Wir planen groß“ weiter


27.07.2021: Rauchgaswarnung für Radevormwald

Update: Die Rauchgaswarnung für Radevormwald ist um 15:32 aufgehoben worden, es besteht somit keine Gefahr mehr. Über die Warn-App Nina wird auch in Radevormwald Rauchgas-Alarm gegeben. Ausgangspunkt ist die Explosion in Leverkusen vom heutigen Morgen. weiter


27.07.2021: Schon zum Stadtradeln angemeldet?

Das Bergische erradeln und Stempel sammeln weiter


22.07.2021: Verschärfte Corona-Regeln: Inzidenzstufe 1 greift ab Samstag

Im Oberbergischen Kreis greifen ab dem 24.07.2021 wieder die Vorgaben der Inzidenzstufe 1. Bis dahin gelten weiterhin die Vorgaben der Stufe 0. weiter